Erlebnispädagogik

Der WVS bietet über den Wasser­sport hin­aus Möglichkeit­en für erleb­nis­päd­a­gogis­che Arbeit: Für den Vere­in, für den Koop­er­a­tionspart­ner Schul­sozialar­beit, für Schulk­lassen, Kinder- und Jugend­grup­pen. Ange­boten wer­den auch Pro­gramme im Rah­men der Ferien­be­treu­ung des Amtes für Soziale Arbeit und zur Mit­gliedergewin­nung im Verein.

Erleb­nis­päd­a­gogis­che Ange­bote im WVS: Mehrere Klet­ter­routen — Bau­mauf­stieg — Ver­tikaltanzen — Mobile Klet­ter­wand bei Stadt­teil­festen — Seilauf­steieg — Zip­pline (ca. 50 Meter) — Floßbau 

Beiträge und Infor­ma­tio­nen zur Erleb­nis­päd­a­gogik im WVS: 

WVS-Teamer bedeutet …

Man erken­nt sie an den blauen T‑Shirts mit der Auf­schrift “Erleb­nis­päd­a­gogik” und Sport-Pik­togram­men auf dem Rück­en, aktiv wer­den sie in den Ferien, wenn sie Schulkinder aus dem Wi-&-You-Programm betreuen: Die Team­er der WVS-Erlebnispädagogik. 

Hin­ter­gründe erläutert Fran­jo Schohl, im Geschäfts­führen­den WVS-Vor­stand für Erleb­nis­päd­a­gogik nicht nur ver­ant­wortlich, son­dern auch deren höchst aktiv­er Leiter:

Entschei­dend für den Auf­bau ein­er solchen Gruppe war der Kon­sens in der Geschäfts­führung und die Rede auf der Jahre­shauptver­samm­lung von Rudi Ren­schin vor mehreren Jahren, “… wir fördern den Sport nicht wegen der Medaillen, son­dern wegen der Möglichkeit im Kon­text Sport die sozialen Kom­pe­ten­zen der Kinder und Jugendlichen zu entwickeln”.

Im Vere­in nehme ich die Kinder und Jugendlichen, die Inter­esse an den Aktiv­itäten haben, ins Ferien-Team auf.Bedingung: Spaß am Engage­ment, Lust im Team zu arbeit­en, und Punkt 3, der nicht benan­nt wird, aber beobachtet: Beispiel ein Jugendlich­er wirft Müll in den Mülleimer, bringt Fahrräd­chen zurück, hil­ft einem anderen beim Gurt anziehen usw. Den oder die frage ich, nach Rück­sprache mit den Team­mit­gliedern, ob er oder sie im FUN-Team mit­machen will. Dann bekom­men sie ein blaues T‑Shirt, (Erfind­ung ein­er Mut­ter, Ela Kohlhofer Wüst).

Vor der endgülti­gen Auf­nahme müssen die Eltern natür­lich zustimmen.Die Bere­itschaft zur Mitar­beit ist sehr hoch. Train­ing und Train­ingslager haben Priorität.Parallel dazu wer­den die Mit­glieder qual­i­fiziert. Mit Klet­ter­schein-Sicherung­stech­niken, Seil­bahn und Abseilan­la­gen, Prüfen von beste­hen­den Anla­gen und mehr, mit Ein­füh­lungsver­mö­gen, Umgangs­for­men, Sol­i­dar­ität, Ver­ant­wor­tung, Zuver­läs­sigkeit und Hilfsbereitschaft.

Wir wer­den in der ersten Woche der Som­mer­fe­rien einen Work­shop durch­führen, unter anderem mit Pflege- Instand­set­zung der Anhänger des Vere­ins. Dazu hole ich Fach­leute aus dem Vere­in dazu: Autoelek­trik, Belüf­tung der Mate­ri­al­box­en, Auflage­pol­ster der Boot­sträger und ähnliches.Für den Herb­st sind Team­tage geplant, an denen wir koop­er­a­tive Übun­gen machen und Eltern und Train­er als Beobachter mit einges­pan­nt sind. 

Bish­er haben die 30 Jugendlichen schon knapp 100 Tage in den Ferien gear­beit­et, Spaß gehabt, neue Jugendliche aus dem Ferien­pro­gramm gewon­nen, etwa 100 Wies­baden­er Ferienkinder betreut und Geld erwirtschaftet. Alles was wir für diese Arbeit brauchen, erwirtschaften wir sel­ber inklu­sive TÜV-Gebühren, Mate­ri­alerneuerung, Neuan­schaf­fun­gen und Taschen­geld für die Assis­ten­ten und Teamer.Es gibt auch Jugendliche im Vere­in die nicht mit­machen und es gibt auch einige, die gar nicht wis­sen, dass es das Ange­bot gibt. Das gesamte Team entschei­det nach den 3 Kri­te­rien über die Neuaufnahme.

Zur Beloh­nung für die Arbeit wollen wir im Herb­st zusam­men in einen Freizeit­park fahren. (dazu sam­meln wir Spenden und haben schon einige Spenden von Eltern erhalten).

Bericht: Fran­jo Schohl, Ende Juni 2024

Osterferien 2024 — wie im Sommer

April-Tem­per­a­turen weit über 20 Grad (08.04.): Ide­ale Bedin­gun­gen für die Pre­miere im Drachenboot

Oster­fe­rien 2024: Wieder voller Ein­satz für das Dutzend engagiert­er Assis­ten­ten von Fran­jo Schohl für die Kinder des Ferien­pro­gramms Wi & You. Bei weniger gutem Wet­ter bieten die Klet­ter­wände span­nende Her­aus­forderun­gen, bei gutem die Drachen­boote. Erleb­nisse pur! Kein Wun­der, dass das WVS-Ange­bot stets aus­ge­bucht ist.

Ocean Sports für Ferienkinder

Ocean-Sports aus­pro­bieren: Das wagte am Don­ner­stag (10.08.2023) eine größere Gruppe Kinder im Pro­gramm Wi & You – Ferien­pro­gramme für Kinder und Jugendliche des Amtes für Soziale Arbeit der Lan­deshaupt­stadt Wies­baden im Wasser­sport-Vere­in Schier­stein 1921 e.V..

Erst die The­o­rie, dann die Prax­is: Dr. Felix Cheva­lier mit Ferienkindern im WVS. Zum Ein­satz kommt ein Surf­s­ki, ein typ­is­ches Ocean-Sports-Boot, länger als ein Rennka­jak und bess­er zum Sur­fen geeignet. 

Ein Höhep­unkt in diesem Pro­gramm war die Ein­weisung in Ocean Sports. Dr. Felix Cheva­lier, ehe­ma­liger Kanurennsportler und Leit­er der Ocean-Sports-Gruppe im WVS, hat Wi-&-You-Ferienkinder zusam­men mit Drachen­boot- und Kanurennsportkindern des WVS in Ocean Sports eingewiesen. Im Anschluss gab es einige Proberun­den mit Tal­entsich­tung im Schier­stein­er Hafen. Die Begeis­terung bei allen Beteiligten war riesen­groß.
von Fran­jo Schohl

Große Ferien, großer Einsatz junger WVS-Mitglieder

Jeder Griff muss sitzen: Junge WVS-Mit­glieder zeigen Wies­baden­er Schulkindern wie es geht.

Große Ferien 2023: 18 Kinder kom­men jede Woche zum Wasser­sport-Vere­in Schier­stein 1921 e.V. — und wer­den dort von 8 jun­gen Vere­ins­mit­gliedern für­sor­glich betreut. Das Pro­gramm ist eine Koop­er­a­tion mit dem Amt für Soziale Arbeit (Wi&You Ferien­ange­bote), die Wies­baden­er Schulkindern Ferien­freizeit­en in ver­schiede­nen Wies­baden­er Vere­inen ver­mit­telt. Dabei ist der WVS großer Favorit. 

“Wir sind über alle sieben Wochen total aus­ge­bucht”, kom­men­tiert WVS-Vor­stand Fran­jo Schohl (Foto rechts), der im Vere­in die Erleb­nis­päd­a­gogik leit­et, den Start des Pro­gramm in die gro0en Ferien 2023, “und es gibt eine län­gere Warteliste”. Aber nicht nur die jun­gen Gäste haben viel Spaß an diesem Pro­gramm, auch die jun­gen Vere­ins­mit­glieder sind mit Feuereifer dabei, zeigen wie’s geht und ler­nen dabei auch, Ver­ant­wor­tung zu übernehmen.

Saison 2022: Hunderte Kinder kommen zum WVS

Auch in der Sai­son 2022 lern­ten Hun­derte Kinder und Jugendliche über Ange­bote der Erleb­nis­päd­a­gogik den Wasser­sport-Vere­in Schier­stein 1921 e.V. inten­siv ken­nen. Und die Jugendlichen des WVS, die dabei als Team­er-Gruppe assistierten, lern­ten, Ver­ant­wor­tung zu übernehmen.

Trock­enübung, damit’s dann im Drachen­boot gut funk­tion­iert: Teil der Erleb­nis­päd­a­gogik im WVS

Die Erleb­nis­päd­a­gogik im WVS mit ihrem Leit­er Fran­jo Schohl bietet drei Aktivitätsbereiche:

Wass­er-Sport und Spaß im Rah­men der Ganz­tagsange­bote der Sophie-und-Hans-Scholl-Schule. Zehn Schüler/innen trainierten hier ein­mal in der Woche.

Koop­er­a­tionsver­trag Schul­sozialar­beit, eine Ein­rich­tung im Amt für Soziale Arbeit! Hier bieten wir einen Ein­stieg in das Kom­pe­ten­zen­twick­lung­spro­gramm (KEP) und machen eine Drachen­bootein­heit als Tea­men­twick­lungs­maß­nahme. 2022 haben etwa 50 Klassen und rund 1200 Schüler/innen teilgenommen.

Koop­er­a­tion mit dem Amt für Soziale Arbeit, Abteilung „Wi&You Ferien­ange­bote“: Hier hat der WVS in den neun Ferien­wochen 10 Wochenange­bote gemacht. Das Pro­gramm läuft unter dem Slo­gan „Wand Wass­er Spaß“, Drachen­boot, Kanu und mehr sowie Opti-Segeln. Etwa 180 Kinder und Jugendliche haben 2022 daran teilgenommen.

Außer­dem gab’s in der let­zten Som­mer-Ferien­woche ein Ange­bot für unsere Vere­in­sju­gend mit etwa 20 Kinder und Jugendlichen. Ziel: Abteilungsüber­greifend­es kennenlernen.

Bei diesen Ferien­ange­boten wird Fran­jo Schohl unter­stützt von einee Team­er-Gruppe Jugendlich­er aus dem WVS. Fran­jo Schohl: „Wir wollen, dass Jugendliche aus dem Vere­in Ver­ant­wor­tung übernehmen, um über den Sport hin­aus auch Vere­in­sar­beit als Ehre­namt kennenzulernen“.

Weitere Beiträge zum Thema Erlebnispädagogik im WVS

  • Frisch­er Wind zum Ferien-Finale (16.08.2021)
  • Som­mer, Sonne, Spaß beim Ferien­pro­gramm im WVS (21.07.2021)
  • 1.059 Schü­lerin­nen und Schüler im WVS (14.07.2021)
  • WVS-Kinder­fe­rien­pro­gramm: Ohne Mut geht nix (03.08.2020)

Ansprechpartner Erlebnispädagogik

Fran­jo Schohl

Kon­takt: Tel: 0171 194 50 34,
E‑Mail: franjo.schohl(at)web.de
oder Allgemeinsport(at)wvschierstein.de
Fran­jo Schohl: Erleb­nis­päd­a­goge. Im WVS ver­ant­wortlich für alle Aktiv­itäten in der Zusam­me­nar­beit mit Schulen (vor allem Drachen­boot) und Men­schen mit Beeinträchtigungen.

Präventionsmaßnahmen zum Schutz Kinder und Jugendlicher

Nach Vor­gaben von Sportver­bän­den ist auch der Wasser­sport-Vere­in Schier­stein 1921 e.V. verpflichtet, Präven­tion­s­maß­nah­men für gewalt­freien Sport und zum Schutz vor sex­ueller Gewalt bei Kindern und Jugendlichen einzurichten.

Ansprech­part­ner­in­nen für Kindswohl im Sport und Hand­lungssicher­heit im sportlichen All­t­ag, für Geschlecht- und Gle­ich­berech­ti­gung im Sport und bei sex­u­al­isieren­der Gewalt sind nach entsprechen­der Aus­bil­dung im WVS:

Manuela Kohlhofer, Tele­fon: 0172 3936229
Ann-Kathrin Cesar, Tele­fon: 0151 21645713
Fran­jo Schohl (Tele­fon: 0171 1945034) ist im Geschäfts­führen­den Vor­stand weit­er­hin Ansprech­part­ner bei allen Belan­gen im Rah­men von Kindswohlangelegenheiten.